Matthias Ebner Veganonymous Indyvegan Antivegan Tierschutzpartei Partei Mensch Umwelt Tierschutz
Kommentare 0

Matthias Ebner – Mit alternativen Fakten gegen Indyvegan

Den Bundesvorsitzenden der Partei Mensch Umwelt Tierschutz, Matthias Ebner, muss der Ehrgeiz gepackt haben. Im Kampf um die Krone des unprofessionellsten veganen Parteivorsitzenden sah er seine Salatblätter davon schwimmen und musste handeln. Denn Roland Wegner, Bundesvorsitzender der rechtsoffenen V-Partei³, liegt derzeit eindeutig vorn. Auch Ebners Drohung, die Grünen für die Verwendung des Begriffs „Tierschutzpartei“ zu verklagen1, ließ ihn nur unwesentlich aufholen. Nun versuchte Ebner, mit einem manipulierten Screenshot wieder Anschluss zu seinem rückwärtslaufenden Mitbewerber zu finden. Weiterlesen

Animal Peace Udo Ulfkotte Reinhold Kassen Silke Ruthenberg

Animal Peace trauert um den Rechtspopulisten Udo Ulfkotte

Dort, wo der Holocaust relativiert, die Opfer eines Terroranschlags marginalisiert1 und regelmäßig menschenfeindliche Inhalte gepostet werden, liegt die Vermutung nahe, dass rechte Ideolog*innen dahinter stehen. Nun outet sich der menschenfeindliche Verein Animal Peace als Unterstützer des neurechten Populisten Udo Ulfkotte. Den völkischen und islamfeindlichen Rassismus… Weiterlesen

Der goldene Aluhut vegan

Zwei vegane Nominierungen für den Goldenen Aluhut 2016

Zum zweiten Mal verleiht die Seite „Der goldene Aluhut“ den gleichnamigen Preis an Personen, Medien und Unternehmen, die sich mit Verschwörungsideologien, Pseudowissenschaften und Esoterik einen Namen gemacht haben. Im letzten Jahr ergatterten unter anderem der Reichsbürger und Verschwörungsideologe Xavier Naidoo sowie der rechte Kopp-Verlag den… Weiterlesen

Flixbus Rassismus

Vorwurf des Rassismus bei einer FLIXBUS-Fahrt – Kritische Beiträge unerwünscht?

Ein rassistischer Zwischenfall beschäftigt derzeit nicht nur FLIXBUS, sondern auch viele Nutzer*innen dieses Reiseunternehmens. Laut Medienberichten soll sich ein rassistischer Vorfall während einer Busfahrt ereignet haben. Die Rheinische Post beruft sich auf eine sechszehnjährige Zeugin, nach welcher der Busfahrer noch innerhalb einer 30-minütigen Pausenzeit losgefahren… Weiterlesen